Alle Informationen zum neuen Pro Mehrweg-Film

Alle Informationen zum neuen Pro Mehrweg-Film

NEWS

Düsseldorf, 22. Februar 2021 | Seit gut drei Wochen ist der neue Pro Mehrweg-Film online auf unsere Webseite. Er steht aber nicht nur hier auf der Webseite, sondern auch bereits auf den Webseiten vieler Pro Mehrweg-Mitglieder. Außerdem ist er auf den Filmplattformen Youtube und Vimeo zu finden.

Pro Mehrweg-Mitglieder, die den Film auf ihre Webseite stellen möchten, steht der Film kostenlos zur Verfügung. Doch auch anderen Mehrwegfreunden und -förderern bietet Pro Mehrweg gerne die Möglichkeit an, den Film auf Webseiten und Social Media einzusetzen. Sprechen Sie uns gerne an promehrweg.de/kontakt/.

 

Auf Youtube finden Sie den Film unter diesem Link, für Vimeo klicken Sie bitte hier.

Arbeitskreis Mehrweg-Studie zeigt: Verbraucherinnen und Verbraucher unterscheiden besser zwischen Einweg und Mehrweg

Arbeitskreis Mehrweg-Studie zeigt: Verbraucherinnen und Verbraucher unterscheiden besser zwischen Einweg und Mehrweg

NEWS

Jährliche Verbraucherumfrage des Arbeitskreises Mehrweg bestätigt Wandel im Verbraucherverhalten

Bonn, 03. Februar 2021 | Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland unterscheiden immer klarer zwischen Einweg- und Mehrwegflaschen. Das zeigt die Neuauflage der jährlichen Verbraucherumfrage des Arbeitskreises Mehrweg. Mehr als ein Jahrzehnt lang zeigte die Umfrage auf, dass gut die Hälfte aller Verbraucher*Innen Einweg und Mehrweg nicht unterscheiden können. Laut der neuen Umfrage meinen nur noch 42 Prozent, dass alle Pfandflaschen wieder befüllt werden. „Dieses Ergebnis bestätigt die aktuelle Entwicklung im Markt. In Deutschland wird wieder öfter bewusst zu Getränken in Mehrwegflaschen gegriffen“, kommentiert Clemens Fleischmann, Geschäftsführer des Arbeitskreises Mehrweg und Mitglied des Pro Mehrweg e.V., die Umfrageergebnisse.

Ursache sei das steigende Bewusstsein für Klimaschutz, aber auch eine wachsende Skepsis gegenüber PET-Flaschen. Einer generellen Kritik an Kunststoffverpackungen tritt der Arbeitskreis Mehrweg jedoch entgegen. PET-Mehrwegflaschen seien gerade mit Blick auf den Klimaschutz nachhaltig, weil sie einen vergleichsweise geringen CO2-Fußabdruck aufweisen. Das werde jedoch im Zuge eines pauschalen „Plastik-Bashings“ oft übersehen.

Die Umfrage zeigt außerdem, dass unverändert mehr als 90 Prozent aller Verbraucherinnen und Verbraucher Mehrweg für die nachhaltigere Verpackung halten. Die bundesweit repräsentative Verbraucherumfrage des Arbeitskreises Mehrweg wird jährlich durch das Marktforschungsinstitut Kantar durchgeführt.

Mehrweg-Innovationspreis 2020 an fritz-kola und Hassia Mineralquellen

Mehrweg-Innovationspreis 2020 an fritz-kola und Hassia Mineralquellen

NEWS

25. Januar 2021 – Der Mehrweg-Innovationspreis 2020 der Deutschen Umwelthilfe (DUH) und der Stiftung Initiative Mehrweg geht an Hassia Mineralquellen GmbH & Co.KG und fritz-kola. Die Jury begründet die Entscheidung damit, dass beide Unternehmen das deutsche Mehrwegsystem für Getränke durch ihre innovative Arbeit stärken würden. Durch modernste Abfüll- und Anlagentechnik trügen die Hassia Mineralquellen dazu bei, dass Mehrwegflaschen noch mehr Ressourcen und Energie einsparen und den ökologischen Vorsprung vor Einweg weiter ausbauen. fritz-kola habe, so die Jury, 2020 mit der Aktion „Trink aus Glas“ eine beispielgebende Bewegung gestartet, um regionale Glas-Mehrwegflaschen in den Verkaufsregalen zum Standard zu machen und die Flut von Einweg-Plastikflaschen zu stoppen. Die Jury verbindet die Preisverleihung mit einem Appell an Bundesumweltministerin Svenja Schulze: sie müsse den angestrebten Systemwandel von Einweg zu Mehrweg mit konsequenter Mehrwegförderung und einer Abgabe auf Einweg-Plastikflaschen und Dosen unterstützen.

Die ausführlichen Steckbriefe der Preisträger gibt es nachfolgend zum Download.

Mehrweg ist Klimaschutz – Mit Mehrweg in die Klimaschutzdekade

Mehrweg ist Klimaschutz – Mit Mehrweg in die Klimaschutzdekade

NEWS

21. Januar 2021 – In einem Gastkommentar in der heutigen Ausgabe der Getränke-Zeitung fordert Günther Guder, Geschäftsführender Vorstand des Pro Mehrweg e.V., mehr Mut zu und Willen von der Politik, Mehrweg als Bestandteil ambitionierter Klimapolitik anzusehen. 

Den Kommentar sowie ein ebenfalls kürzlich erschienenes Interview mit Günther Guder in der Fachzeitschrift Getränkefachgroßhandel finden Sie anbei zum Download als PDF-Datei.

DUH-Umfrage zur Einhaltung der Mehrwegquote

DUH-Umfrage zur Einhaltung der Mehrwegquote

NEWS

Auch zwei Jahre nach Inkrafttreten der Mehrwegquote von 70 Prozent für Getränkeverpackungen gibt es bei Händlern und Abfüllern keine Trendwende von Einweg zu Mehrweg. Dies belegt eine aktuelle Umfrage der Deutschen Umwelthilfe (DUH) unter 37 großen Händlern und Abfüllern. Anbei die Übersicht mit Ergebnissen der Umfrage.
 

Alle Details unter auf der Webseite der DUH

Interview zur Novelle des Verpackungsgesetzes

Interview zur Novelle des Verpackungsgesetzes

NEWS

Das Verpackungsgesetz in Deutschland geht in die Novellierung. Anlass ist die Umsetzung der europäischen Richtlinie zur Reduzierung von Einwegplastik in deutsches Recht. Günther Guder, geschäftsführender Vorstand von Pro Mehrweg e.V., erläutert in einem Interview mit den Getränke-News, womit die Getränkebranche rechnen muss und welche Punkte in dem Gesetzesentwurf fehlen.