Es begann vor einigen Wochen mit Installationen aus PET-Einwegflaschen, die in nächtlichen Guerilla-Aktionen in mehreren deutschen Großstädten aufgebaut wurden. Und derzeit sind bundesweit Großplakate mit dem Aufruf „Trink aus Glas“ zu sehen. Hinter der Aktion steckt Fritz Kola mit einer Kampagne, die junge und junggebliebene Menschen auffordert, auf Glas-Mehrwegflaschen beim Getränkekonsum zu setzen und auf den Zusammenhang zwischen Mehrweg, Abfallaufkommen und nachhaltigem Konsum zu achten.

Auf der Kampagnenwebseite bietet Fritz Kola zahlreiche Daten und Fakten rund um das Thema Mehrweg, Ökobilanzen und Mehrwegkreisläufe bis hin zu Fragen zur Glasproduktion.  Die Kampagne ist offen für Partner und ist langfristig angelegt. Alle Informationen gibt es auf der Kampagnenwebseite.

Foto Aktion Hamburg: offenblen.de
Argumente für Mehrweg

Argumente für Mehrweg

Düsseldorf 10. Februar 2020 | Mehrwegflaschen gelten für 94 Prozent aller Verbraucher in Deutschland als umweltfreundlichste Verpackungslösung für Getränke. Das bestätigt eine kürzlich...

mehr lesen