25. Januar 2021 – Der Mehrweg-Innovationspreis 2020 der Deutschen Umwelthilfe (DUH) und der Stiftung Initiative Mehrweg geht an Hassia Mineralquellen GmbH & Co.KG und fritz-kola. Die Jury begründet die Entscheidung damit, dass beide Unternehmen das deutsche Mehrwegsystem für Getränke durch ihre innovative Arbeit stärken würden. Durch modernste Abfüll- und Anlagentechnik trügen die Hassia Mineralquellen dazu bei, dass Mehrwegflaschen noch mehr Ressourcen und Energie einsparen und den ökologischen Vorsprung vor Einweg weiter ausbauen. fritz-kola habe, so die Jury, 2020 mit der Aktion „Trink aus Glas“ eine beispielgebende Bewegung gestartet, um regionale Glas-Mehrwegflaschen in den Verkaufsregalen zum Standard zu machen und die Flut von Einweg-Plastikflaschen zu stoppen. Die Jury verbindet die Preisverleihung mit einem Appell an Bundesumweltministerin Svenja Schulze: sie müsse den angestrebten Systemwandel von Einweg zu Mehrweg mit konsequenter Mehrwegförderung und einer Abgabe auf Einweg-Plastikflaschen und Dosen unterstützen.

Die ausführlichen Steckbriefe der Preisträger gibt es nachfolgend zum Download.