Bis zum Frühsommer 2019 war Hans-Peter Kastner in Stuttgart ein engagierter, aber doch eher nur vor Ort bekannter Getränkehändler. Am 17. Juni beschließt Kastner dann aber, künftig keine Einwegflaschen mehr zu verkaufen, weil sie nicht nur schädlich für die Umwelt sind, sondern ihm außerdem Kosten verursachen. In einem offenen Brief, den er unter anderem auf Facebook veröffentlicht, kündigt er diesen Schritt an und macht seinem Ärger Luft. Das verändert alles… Binnen weniger Tage verbreitet sich der Facebook-Post durch die gesamte Bundesrepublik. Landauf und landab berichten Medien über Kastners Schritt, keine Einwegflaschen mehr zu verkaufen. Knapp zwei Wochen nach seinem Post berichtet er live bei Stern TV über die Hintergründe.

Kastner ist inzwischen nicht nur Vorbild für viele seiner Kolleginnen und Kollegen geworden, sondern nutz seine neue Prominenz, um für sein Thema Vermeidung von (Plastik-) Abfällen und Förderung von Mehrweg zu werben. Dabei pflegt er konsequent einen fairen Dialog mit allen Beteiligten – so etwa auch bei Diskussionsveranstaltungen, die er im Raum Stuttgart gemeinsam mit Partnern organisiert. Weiter so!

Getränke-Abholmarkt und Lieferservice

Standort: Stuttgart-Vaihingen

Produkte: Alles in Mehrweg! Keine Einwegflaschen und -dosen seit 1.8.2019

Kennzeichen: Klare Ansagen, konsequentes Handeln – aber immer dialogbereit